la palma gebloggt

photos news gossips klatsch tratsch meinung meldungen diffamierungen

Konzertierte Aktion…

Dez• 21•15

…zur Reduzierung der Luftqualität

meinschiffSieht doch glatt so aus, als wäre „Mein Schiff“ in diesem Fall allein verantwortlich für die dicken Qualmwolken in Landnähe. Naja, jeder der die Gegebenheit kennt, weiß, dass genau hinter dem Kreuzfahrer das Inselstromwerk der ENDESA liegt und jeder, der gelegentlich vorbeifährt oder sogar vorbeijoggt, ahnt, was da an Emissonen in die Luft geblasen wird. Aber sicher werden wir bald genauso erneuerbar autark wie El Hierro, gefachsimpelt wird ja genug darüber, getan wenig. Spannend ist ja eigentlich die Frage ob sich im immer weiter verstärkenden Kreuzfahrtboom -gelegentlich liegen 3 Kreuzfahrer im Hafen- die Erkenntniss durchsetzt, dass  die Landstromversorgung von Schiffen keine so schlechte Idee wäre.

Es würde der Isla Bonita jedenfalls gut zu Gesicht stehen!

„Die EU-Kommission erließ 2006 erneut eine „Empfehlung über die Förderung der Landstromversorgung von Schiffen an Liegeplätzen in den Häfen der Gemeinschaft” (2006/339/EG) [EuKom06u]. Sie fordert die Mitgliedstaaten auf, den Aufbau von Landstromanlagen an Schiffsliegeplätzen zu prüfen, insbesondere wo die Grenzwerte der Luftqualität überschritten werden. Die Mitgliedstaaten sollen die Kommission über geplante Maßnahmen zur Reduzierung der Schiffsemissionen in Häfen unterrichten. Im 2009 vorgelegten Entwurf zur Revision der EU-Richtlinie zur Energiebesteuerung ist für 8 Jahre eine Steuerbefreiung von Landstrom in der Schifffahrt vorgesehen, der so an Bord erzeugtem Strom steuerlich gleichgestellt wird.“ – aus http://www.forschungsinformationssystem.de/servlet/is/319184/

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.